Juni / Juli 2015

150528_Schalterhalle_Einladungkarte_01_Pfade_800

…ein philosophischer Ansatz, über den schon Aristoteles nachgedacht hat. De generatione et corruptione…es entsteht durch diesen Kreislauf eine Abhängigkeit dieser zwei konträren Zustände. Es kann nur das vergehen was geworden ist, und nur das werden, was noch nicht ist, also vergangen ist… Tod jeden Tag, Geburt jeden Tag, ist eine beängstigende wunderschöne Koalition…

(Katharina Kreye zur Eröffnung Werden und Vergehen)

nah – fern
12
.06. bis 12.07.2015, Fr. – So., 14 – 18 Uhr
Werden und Vergehen

Eröffnung 11.06.2015, 19 Uhr

Lena Policzka, Rauminstallation
Rose Stach, Kontraste auf Webkunst

Begrüßung: Eva John, 1. Bürgermeisterin der Stadt Starnberg
Musik: Bernd Detzel

Katharina_Kreye_7D2A7615 Katharina_Kreye_7D2A7612 Katharina_Kreye_7D2A7611 Katharina_Kreye_7D2A7608 Katharina_Kreye_7D2A7606 Katharina_Kreye_7D2A7604 Katharina_Kreye_7D2A7602 Katharina_Kreye_7D2A7599 Katharina_Kreye_7D2A7597 Katharina_Kreye_7D2A7596 Katharina_Kreye_7D2A7594 Katharina_Kreye_7D2A7593 Katharina_Kreye_7D2A7591 Katharina_Kreye_7D2A7587 Katharina_Kreye_7D2A7586 Katharina_Kreye_7D2A7585 Katharina_Kreye_7D2A7580 Katharina_Kreye_7D2A7574 Katharina_Kreye_7D2A7573 Katharina_Kreye_7D2A7568 Katharina_Kreye_7D2A7567 Katharina_Kreye_7D2A7564 Katharina_Kreye_7D2A7562 Katharina_Kreye_7D2A7558 Katharina_Kreye_7D2A7555 Katharina_Kreye_7D2A7554 Katharina_Kreye__D2A7551 Katharina_Kreye__D2A7539 Katharina_Kreye__D2A7537